Mein erster Triathlon…..

……..und Stefanie Bönning wird Hessische Vizemeisterin


Zur Bildergalerie...

Am 21.07.2018, fand in Burgwald  in Nordhessen das dritte Rennen für die Teams der 3. 4. 5. Hessischen Triathlon Liga statt.

Für mich war das nach einem Jahr Pause mein erster Triathlon. Ursprünglich nur als Ersatz gemeldet, machten viele verletzungsbedingte Absagen den Start möglich. Die Absagen machten unser Ziel, Nichtabstieg aus der 4. Hessenliga, nicht einfacher. Doch wir gingen motiviert und optimistisch an den Start. Reizvoll war das Format des Wettkampfs. Zuerst musste ein Swim + Run von 250m + 2500m absolviert werden und nach einer zweistündigen Pause noch ein Sprint Triathlon mit 500m/20km/5km. Zusätzlich waren noch die Hessischen Meisterschaften im Sprint in dieses Event eingebunden.

Doch nun zum eigentlichen Geschehen. Am frühen Samstagmorgen machten sich Anna, Kaja, Christian, Johannes und ich auf den Weg zum Wettkampfort. Es folgten Steffi und Tanja. Erstere hatte für die hessischen Meisterschaften gemeldet und letztere absolvierte ihren ersten Triathlon in der offenen Klasse.

Am Wettkampfort angekommen holte einer der Teamleiter unsere Startunterlagen ab und es ging zum Check-In und somit in unsere Wechselzone. Hier machte sich wieder einmal der Einsatz von unserem DTU Kampfricher Rasti, Ralf Stiebing, und seiner jährlich stattfinden Informationsveranstaltung zur Ligaordnung bezahlt. Denn viele Athleten anderer Vereine hatten zur Markierung ihrer Wechselzone Handtücher ausgelegt. Um einen, für alle gleichen, fairen Wettkampf zu gewährleisten wurde vom Roßdörfer Teamleiter einer der Kampfrichter informiert. Zu meinem Erstaunen kannte der Kampfrichter diese Regel der Ligaordnung nicht. Auch sein hinzugezogener Kollege war damit überfordert. Erst einer der HTV Ligaverantwortlichen konnte für Klarheit sorgen. Somit macht es sich bezahlt: „Wissen ist Macht“.

Um 9:10 Uhr ging der Wettkampf für uns los. Der Veranstalter hatte einen Steg zum Schwimmweiher installieren lassen. Über diesen ging es dann mit Anlauf im zehn Sekunden Abstand, nach der vom Veranstalter festgelegten Reihenfolge, mehr oder weniger Kopfüber ins grüne Nass. Es war teilweise belustigend welche Sprungtechniken präsentiert wurden. Kaja, ich, Christian, Johannes und Anna waren nicht betroffen. Profitierten wir doch vom Sprungtraining im Roßdorfer Freibad. Da die Wassertemperatur 22,8°C betrug war kein Neopren erlaubt. Somit konnte Anna, als vorletzte Starterin, ihre Stärke auf der Schwimmstrecke voll ausspielen. Das Laufen in der Sonne nach dem Schwimmen war leider kein Vergnügen für sie und uns. Als wir in der Reihenfolge Johannes, bei seinem ersten Ligastart für Roßdorf überhaupt, ich, Christian, Anna, Kaja  erschöpft  im Ziel waren hieß es trinken, abkühlen, Kalorien zuführen und Steffi anfeuern. Denn zwischenzeitlich war der Start der Hessischen Meisterschaften im Sprint. Bei diesem wurden auch alle Ligastarter nach ihrem Wettkampf gewertet. Doch zunächst mussten wir noch auf unsere offiziellen Ergebnisse nach dem Swim + Run warten. Denn beim zweiten Teil des Ligarennens gab es einen Jagdstart. Beginnend mit dem Schnellsten beim Swim + Run. Es folgte der Rest mit den jeweiligen Zeitabständen vom Swim + Run.

Als 15. Johannes, 25. Ich, 49. Christian, 54. Anna, 57. Kaja. Pünktlich zu unserem Start begann leichter Regen und trotzdem ging es wieder mit einem beherzten Sprung in den grünen Weiher. Diese Mal machte sich das spezielle Training noch mehr bezahlt. Denn es kam vor dass man bis zu drei Konkurrenten schon beim Springen überholen konnte. So bei mir passiert.

Da es immer noch leicht regnete war es auf der Radstrecke nicht mehr so heiß. Trotzdem kamen wir ins Schwitzen, denn die kaum merklichen Anstiege forderten einiges ab. Als wir zum zweiten Wechsel zurück ins Stadion kamen regnete es nicht mehr und somit war die einzige Abkühlung bei der Verpflegungsstelle möglich. Da die Laufstrecke einen Wendepunkt hatte, konnten wir uns gegenseitig motivieren. Zusätzlich wurden wir noch von Steffie und Tanja angefeuert, was noch einmal die letzten Kräfte mobilisierte.

Als alle Roßdörfer Ligastarter im Ziel waren, wurde kräftig bei Getränken und Verpflegung zugelangt und natürlich über das eigene Rennen resümiert. Mit Spannung warteten wir dann auf das offizielle Ergebnis. Zu unserer Freude war es der zehnte Platz und das bisher beste Saisonergebnis in der 4. Hessenliga. Außerdem konnten wir noch mehr Abstand zum 13. Platz, Abstiegsplatz, und uns legen. Nun gilt es beim letzten Rennen in Baunatal noch einmal alles geben. Das wird bestimmt wieder ein tolles Erlebnis. Denn es ist ein Teamrennen !!!!!!
Baunatal, Teamrennen !!! Da war doch was ???

Während Tanja in der offenen Klasse, sie hat noch keinen Wettkampfpass, auf ihren Einsatz wartete, kamen auch die offiziellen Ergebnisse der Hessischen Meisterschaften. Hier konnte Steffi auf dem Podium ihren bisher größten Einzelerfolg feiern. Sie wurde Hessische Vizemeisterin in ihrer Altersklasse. Glückwunsch !!!
So gestärkt konnte sie Tanja bei ihrem Wettkampf mental unterstützen. Das und das lange Warten für Tanja hat sich gelohnt. Nach dem Motto: „Die Letzten werden die Ersten sein“, wurde Tanja Erste in ihrer Altersklasse. Ebenfalls Glückwunsch !!!

Nun bleibt nur noch die Frage wer sind die Zwei ??
Viel Spaß beim Raten.

Fazit:
Eine gelungene Veranstaltung mit einem besonderen Format. Da war es nicht weiter schlimm dass das Abschneiden bei den Hessischen Meisterschaften wohl besser ausgefallen wäre wenn unsere Ligastarter nicht vorher den Swim + Run absolviert hätten.

Ergebnisse

Name Swim+Run Sprint Triathlon Hessische Meisterschaften Offene Klasse HM Platz/AK
Johannes Drechsel 15. 16. 72. X 18./ 30
?? 25. 24. 89. X 5./55
Christian Schultheis 46. 49. 166. X 25./25
Anna Aldick 50. 54. 20. X 5./Jun.
Kaja Deing 58. 59. 29. X 5./35
Stefanie Bönning X 11. 11. X 2./40
Tanja Pantelic X 60. X 1./45


Zeiten

Name Swim Wechsel Run Gesamt
Kaja Deing 5:50 1:13 12:06 19:09
Anna Aldick 4:06 1:08 11:40 16:54
Christian Schultheis 4:39 1:05 10:57 16:41
?? 4:05 1:05 9:58 15:07
Johannes Drechsel 4:05 0:58 9:27 14:30

 

Name Swim Bike Run Gesamt
Kaja Deing 12:29 43:17 25:13 1:21.00
Tanja Pantelic 11:22 44:10 23:44 1:19.16
Anna Aldick 8:31 42:35 24:40 1:15.46
Christian Schultheis 9:59 40:58 22:58 1:13.54
Stefanie Bönning 8:38 38:44 23:15 1:10.37
?? 9:03 37:29 20:57 1:07.29
Johannes Drechsel 8:52 37:00 20:22 1:06.13

Tanja Pantelic

   

Unsere Partner  

merckklein

 

 

 

syn-chronosklein

 

vbmodauklein

 

Textilpflege
Marianne
Landzettel

 

   
© ALLROUNDER