4. Hessenliga Shorttrack Griesheim 0,5KM – 19Km – 5Km

Zur Bildergalerie...

Für die zweite Mannschaft des SF Tria Roßdorf war es heute endlich soweit, der erste Liga- Wettkampf 2018, der Shorttrack in Griesheim mit 500m Schwimmen, 19 Km Radfahren und 5km Laufen. Gleichzeitig auch der erste Wettkampf in der 4. Hessenliga, nach dem man, aufgrund der vielen Mannschaftsmeldungen, eine Klasse hochgestuft wurde, genauso wie unsere erste Mannschaft, die jetzt in der 1. Hessenliga startet.

Für uns starteten Christian Schultheiß (Teamleiter), Michael Arlt, Susann Gunst, Sascha Muschwitz und Philip Werner.

Bereits um um 6:45 Uhr waren Christian und Michael bereits zur Abholung der Unterlagen vor Ort ehe es um 7:00 Uhr für Christian mit der Teamleiterbesprechung weiterging. Nachdem sich alle eingefunden hatten, wurde bei knackigen 12°C die Wechselzone eingerichtet. Diese war zweigeteilt, zum einen das Fahrrad, an dem lediglich Helm und die bereits eingeklickten Schuhe sein durften, sowie die Trinkflasche. Zum anderen gab es eine Kleidungswechselzone in der jeder eine Box hatte um die restlichen Dinge, wie Brille, Startnummer oder Schuhe zu verstauen, wenn diese nicht bereits eingeklickt waren.

Im Anschluss trafen sich alle im warmen Hallenbad, wo auch bereits die ersten Unterstützer warteten: Unser Coach Robert, Daniel, sowie die ersten unserer Starter der offenen Klasse.     
Aufgrund des schmalen Hinterausgangs am Hallenbad und den unterschiedlichen Entfernungen zu den jeweiligen Bahnen wurden die Startbahnen und Gruppen pro Liga komplett gelost, sodass Christian, Susann und Philipp auf jeweils unterschiedlichen Bahnen um 8:40 Uhr starteten, sowie Michael und Sascha auf verschiedenen Bahnen um 9:00 Uhr.

Bei angenehmen 28°C ging es zunächst auf die kurzen 25m Bahnen, die allen Schwimmern einen kleinen Vorteil verschaffte, die die Rollwende beherrschen. 20 Bahnen wurden geschwommen. Hier zeigte Philipp was für ein guter Schwimmer er ist und absolvierte die 500m als Erster aus unserer Mannschaft in einer Zeit von 07:37 Minuten und einem beachtlichen 13. Platz. Ihm folgten Christian mit 08:40 Minuten (40. Platz) und Susann mit einer Zeit von 09:20 Minuten (49. Platz).

Nachdem alle wie im Training geübt auf das Fahrrad gewechselt sind, ging es auf die 19 km lange Fahrradstrecke, die zunächst über einen 300m langen Waldschotterweg mit Überholverbot führte. Von dort ging es auf den Rundkurs, der über den Nordring, durch den Kreisel Richtung Weiterstadt über die Brücke und am Rückhaltebecken vorbei bis knapp vor die Abbiegung am Gehabornerhof und zurückführte. Dieser musste von allen zweimal befahren werden. Durch die vielen geraden Streckenstücke und dem Windschattenfahrverbot, konnten alle Fahrer mit Auflieger ihre Vorteile ausspielen.

Während Christian, Susann und Philipp bereits auf ihrer ersten Radrunde fuhren ging der Wettkampf auch für Michael und Sascha los. Michael schwamm ebenfalls eine sehr gute Zeit mit 08:02 Minuten und einem 22. Platz. Sascha kam mit der langsamsten Zeit aus dem Team von 9:28 Minuten (52. Platz) aus dem Wasser. Zum Ärger unseres Trainers Robert musste Sascha sich auch noch, aufgrund der niedrigen Temperaturen, eine Fahrradjacke nach dem Schwimmen überziehen, das zusammen mit dem Anziehen der Fahrradschuhe einiges an Zeit kostete. Auf der Radstrecke gab es keine besonderen Vorkommnisse. Wieder war es Philipp, der die schnellste Zeit mit 34:07 Minuten (47.Platz) fuhr, vor Christian (35:04 Min.; 51. Platz) und Susann (37:07 Min.; 57. Platz).

Danach ging es für die Drei, nach einem souveränen Wechsel, auf die 5 km lange Laufstrecke. Diese war ebenfalls ein Rundkurs von knapp 2,5Km durch den Wald, die zweimal belaufen werden musste. Währenddessen kamen auch Michael, mit einer guten Zeit von 34:30 Minuten (50. Platz), und Sascha (36:48 Min.; 56. Platz) vom Fahrradfahren.

Auf der anspruchsvollen Laufstrecke, die einige Überraschungen bot, wie Wurzeln und ein kleines Teilstück auf einem groben Steinweg, gaben alle nochmal alles. Schnellster Läufer aus unserem Team war Christian mit 22:57 Minuten (41. Platz). Das langte aber nicht mehr um Philipp einzuholen der mit einer Laufzeit von 23:19 Minuten (45. Platz) und mit einer Gesamtzeit von 01:07:08 h ins Ziel kam und einen guten 43. Platz belegte. Dicht gefolgt von Christian mit einer Gesamtzeit von 01:08:37 h und dem 49. Platz. Susann, kam mit einer guten Laufzeit von 25:11 Minuten (54. Platz) ins Ziel und belegte den Gesamtplatz 55 mit einer hervorragenden Gesamtzeit von 01:13:46 h. Währenddessen konnte Sascha auf der letzten Laufrunde Michael noch einholen und kam mit einer Laufzeit von 23:34 Minuten (50. Platz) und einer Gesamtzeit von 01:12:35 h (53. Platz) ins Ziel. Michael rettete, mit einer Laufzeit von 28:37 Minuten (59. Platz) einen Vorsprung von 3 Sekunden vor Susann ins Ziel. Das bedeutete Gesamtplatz 54 mit einer Zeit von 1:13:43 h.

Damit wurde die Zeit von Susann gestrichen und ihre super Leistung leider nicht belohnt. Am Ende reichte es, in einem zu stark besetzten Feld, leider nur für den 13. und letzten Platz. Trotz alledem sind wir positiv gestimmt, dass es beim nächsten Mal für eine bessere Platzierung langt, wenn andere Mannschaften nicht mehr ihre stärksten Leute aus den höheren Ligen nach unten ziehen dürfen.
 
Außerdem starteten Anna Aldick bei den Junioren, Jenny Lackinger und Marvin Mohnsam bei der Jugend B (siehe extra Bericht unseres Nachwuchs), sowie Simon Siemianowski, Alexander Nintschew, Jürgen Straulino, Christiane Brand, Verena Muschwitz, Manfred Otto, Kaja Deing und Angela Bause in der offenen Klasse.

Hierbei konnten Simon mit einer Zeit von 00:59:49 und Alex mit einer Zeit von 01:01:28 h die Plätze 15 und 22 in der Gesamtwertung belegen. Verena (01:08:49; 58. Platz) und Jürgen (01:05:01; 36. Platz) gewannen ihre Altersklasse souverän. Zudem erzielten die zweitschnellsten Zeiten in ihren Altersklassen Christiane mit einer Zeit von 01.08:34 (56. Platz) und Kaja mit einer Zeit von 01:16:52 (95. Platz). Das tolle Ergebnis der offenen Klasse wurde mit einer sehr guten Leistung von Angie abgerundet, die beim ersten Wettkampf nach ihrer Kinderpause mit einer Zeit von 01:23:19 ins Ziel kam.

Ausführliche Ergebnisse findet man hier: https://api.maxx-timing.de/showevents/23/certificates
und hier https://liga.hessischer-triathlon-verband.de/

Die Ergebnisse der Teilnehmer:

erg1

 erg2

Sascha Muschwitz

   

Unsere Partner  

merckklein

 

 

 

syn-chronosklein

 

vbmodauklein

 

Textilpflege
Marianne
Landzettel

 

   
© ALLROUNDER