Als wir am Samstag, den 03.01.15 auf der A99 bei München uns im Schritttempo den Weg bahnten, hörte ich das Lied „Alles Gute liegt vor dir“ von Silbermond. Die nunmehr weißen Gipfel der Alpen schienen in greifbarer Nähe. Hatte letztendlich der Wettergott ein Einsehen und bescherte uns die notwendige Grundlage um eine Woche ins Tal zu gleiten.
Als wir am späten Nachmittag in Wildschönau  ankamen, ging es zunächst an das Ausladen und Auffinden der Appartements, die sich im letzten Winkel des Tals befanden. Die Koffer waren noch nicht auf den Zimmern, als eine Stimme im Gang sagte“ Habe schon einen Tisch mit neun Plätzen reserviert“. Die Reservierung erfolgte nicht wie in warmen Gefilden bei Deutschen üblich, mit Badetüchern, sondern mit Zetteln. Die Handtücher waren ja noch in den Koffern. Durch diese Meldung aufgeschreckt, bewegten sich auch andere Teilnehmer in den Speisesaal um noch schnell einen geeigneten Tisch zu okkupieren. Erst nach der zweiten Mahlzeit hatte schlussendlich jeder seinen Tisch gefunden.
Nach dem Essen mischten sich glücklicherweise zunehmend die Tische, da sich Gruppen zum gemeinsamen Spiel fanden oder einfach über die Ereignisse des Tages plauderten.
Am Mittwoch hatten wir nach dem Skifahren einen Glühweinstand vor dem Hotel aufgebaut, der regen Zuspruch fand. Hierzu gesellten sich auch unsere Appartementbewohner, die sich bei zunehmendem Glühweinverzehr sichtlich wohler fühlten.

  • wildschoenau

Hier auch nochmals ein Dankeschön an unsere Jugend, die sich um die zünftige Musik kümmerte.
Insgesamt wurden 6 Ski- und Snowboardkurse angeboten. Die Kurse fanden wie gewöhnlich am Vormittag statt und dienten insbesondere auch zur Vorbereitung auf das Abschlussrennen. Das Rennen für die Erwachsenen konnte wegen einer fehlenden Zeitmessanlage nicht stattfinden.
Die Siegerehrung (siehe Foto) fand  am Abschlussabend statt, bei der Michael Sander, unser Chefchronist, in seiner unnachahmlichen Art die Ereignisse der Skiwoche nochmals ironisch aufs Korn nahm.

Hier nun die Ergebnisse des Kinder- und Jugendrennens. Es gab zwei Läufe:

Kinder, männlich:

1. Levi Böhm 2005 46,9 sec
2. Caio Hill 2004 50,5 sec
3. Ben Schütze 2007 58,1 sec
4. Leon Styra 2004 60,1 sec
5. Maxim Hill 2008 63,9 sec


Jugend, weiblich:

1. Katharina Krieger 2001 44,6 sec
2. Alina Bauer 2000 44,6 sec


Jugend, männlich:

1. Tim Schütze 2000 38,9 sec
2. Nikolas Kirchner 2002 40,5 sec
3. Julius Mundt 1998 43,4 sec


Ergebnisse Snowboard: 

1. Nicolas Löffler 24,7 sec
2. Julian feil 26,5 sec
3. Moritz Wilimowski 30,0 sec
4. Julia Schmitz 60,0 sec
   

Unsere Partner  

merckklein

 

 

 

syn-chronosklein

 

vbmodauklein

 

Textilpflege
Marianne
Landzettel

 

   
© ALLROUNDER