Ein ganz normales Wochenende

Zur Bildergallerie

Ein ganz normales Wochenende - war es nun wirklich nicht. Vom Freitag bis Sonntag (24.-26.02.12) fand bei den Roßdorfer Triathleten ein Trainingslager im Sportzentrum Frankfurt statt. Es hatten sich 33 Sportlerinnen und Sportler angemeldet und wie in jedem Jahr war alles perfekt geplant.

Das Wetter war für das Lauftraining optimal und die Wassertemperatur im Schwimmbad nicht zu niedrig (gefühlte Temperatur wie in den vergangenen Jahren), die Zimmer - auch wie in jedem Jahr - zweckmäßig und das Essen stimmte….. Ab 14:00 Uhr konnten die Zimmer bezogen werden und ab 16:00 Uhr war es für die folgenden zwei Tage mit der Ruhe vorbei.

Das Lauftraining begann in bewährter Weise mit dem Warmlaufen. Danach folgte ein Lauf-ABC. Abendessen um 18:00 Uhr und ab 20:00 Uhr ging es für zwei Stunden ins Wasser. Das Schwimmprogramm war sehr abwechslungsreich, diesmal mit einem relativ großen Anteil Lagen insbesondere Schmetterling. Zwei Stunden können ganz schön anstrengend sein. Trotzdem fand sich danach noch eine lustige Runde zusammen…

Samstagmorgen – früh aufstehen. Um 06:30 Uhr gab es Frühstück, denn um 08:00 hieß es wieder für zwei Stunden Schwimmen. Danach war Eile angesagt, denn um 10:30 Uhr startete das Lauftraining, diesmal waren Tempoläufe geplant. Nach dem Mittagessen und unserem kleinen Fotoshooting mit unserem Fotografen Michael mit einem lustigem Kleidertausch, (damit auch alle rote Sachen anhatten), konnte die letzte Schwimmrunde in Angriff genommen werden. Die Kräfte kamen wieder, die Sonne schien ins Schwimmbad und es lief doch wesentlich besser als am Vormittag.

Im Anschluss zeigte uns Robert in einer Athletik-Stunde, wie verspannt wir doch sind und welche Übungen wir für mehr Lockerheit machen können.

Nach dem Abendessen trafen sich alle in der ersten Etage des Wohnheimes. Wie immer gab es Kuchen und diverse Getränke – sogar alkoholfreies Bier! Dieses Jahr wartete aber eine Überraschung auf uns. Michael hatte uns bei unseren Schwimmeinheiten gefilmt. Die verschiedenen Filme und Fotos wurden reichlich kommentiert und es wurde viel gelacht. Gegen 22:00 Uhr machte sich doch das Training der letzen beiden Tage bei vielen in Form von Müdigkeit bemerkbar.

Sonntagmorgen, der gleiche Ablauf – auf zur letzten Runde Schwimmtraining. Wer geglaubt hatte, es wird leichter, wurde enttäuscht. Es wurde nochmals eine ordentlich anstrengende Einheit. Zum Schluss gab es zwei Staffelwettbewerbe – Lagenstaffeln mit der der fünften Lage „Badewanne“. Jeder gab noch einmal sein Bestes und wurde dabei kräftig angefeuert. Gewonnen haben alle, denn es hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

Mit einem guten Gefühl ausgiebig trainiert zu haben, verabschiedeten sich alle voneinander. Es war wieder ein schönes Wochenende.

Ein großes Dankeschön an unseren Trainer Robert, an Michael für die schönen Fotos und Filme, aber auch an die vielen Kuchenspenden und Getränkeorganisatoren!!!

Matthias Klein

 

   

Unsere Partner  

merckklein

 

 

 

syn-chronosklein

 

vbmodauklein

 

Textilpflege
Marianne
Landzettel

 

   
© ALLROUNDER