Warum in die Ferne schweifen wenn das Gute liegt so nah………….

dachte sich auch Willi Neuroth und nahm erstmals in seiner langen Triathlonkariere an diesem Triathlon direkt vor der Haustür teil. Er sollte nicht enttäuscht werden. Bei bestem Wettkampfwetter waren 400 Meter im Arheiliger Mühlchen zu schwimmen, 20 km auf recht holprigen Waldwegen mit dem Fahrad zurückzulegen und 4,5 km zu laufen. Der Wettkampf war bestens organisiert. Zahlreiche Helfer und Helferinnen an der Strecke und im Zielbereich sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Das Obstbüfett war wieder hervorragend und alkoholfreies Weizen im Ziel schmeckt ja soooo gut.

Acht SF Tria Roßdörfer stellten sich dem Wettkampf. Herausragend war wieder die Leistung von Christiane Brandt. Sie kam als vierte Frau ins Ziel und wurde erste in ihrer Altersklasse. Hätte sie nicht noch einen Mountainbiker aus dem Graben geholfen, wäre auch ein Podestplatz in der Gesamtwertung möglich gewesen. Der Abstand zur ersten Frau war jedoch deutlich. Es gewann Palina Dubino vom ASC Darmstadt, die für unseren Verein ein Zweitstartrecht hat, in einer hervorragenden Zeit von 1:01:23.

Foto
Christiane bei der Siegerehrung - natürlich ganz oben

Stark besetzt durch unseren Verein war wieder die Altersklasse Senioren 4. Hans Eberhard Teska wurde erster in dieser Altersgruppe, Manfred Otto zweiter. Auch Fred Kreuzer und Willi Neuroth hatten gute Zeiten und Platzierungen bei den Senioren 3. Grund genug doch noch mal über eine Teilnahme in der Mastersliga im nächsten Jahr nachzudenken.
Drei SF Tria Roßdörfer starteten in Staffeln beim Mühlchentriathlon. Andre Tesseraux (Radfahren) und Silke Tesseraux (Laufen) belegten mit der Staffel "Warp 7" den hervorragenden zweiten Platz. Karsten Heisch, der in diesem Jahr die Organisation des Mühlchentriathlon nach fünf Jahren abgegeben hatte, war als Schwimmer in der Staffel "Oh je, oh je" unterwegs. Davor und danach natürlich trotzdem als Helfer im Einsatz.

Schön wars natürlich auch nach dem Wettkampf. Gemeinsam essen, trinken, auf sensationelle Tombolagewinne warten und Palina helfen ihr gewonnenes Bierglas zu leeren hat Spaß gemacht. Hätten wir gewusst, dass unsere Liga-Frauen in Bad Ems den ersten Platz belegt haben, hätten wir noch auf sie angestoßen. An dieser Stelle schon mal herzlichen Glückwunsch.
Der nächste Termin fürs Mühlchen steht bereits: 11. August 2013. Vorrausetzung ist, dass die Stadt Darmstadt das Mühlchen nicht schließt. Immerhin wurden bei der Veranstaltung in diesem Jahr 500 Unterschriften von Teilnehmern und Gästen für die Aktion "Mucken fürs Mühlchen" gesammelt.

Hier noch die Einzelergebnisse:

   Gesamtzeit  Gesamtplatz
Männer
 Gesamtplatz
Frauen
 Platz in der
Altersklasse
Hans Eberhard Teska  1:05:25  30    1
Fred Kreuzer  1:05:43  33    6
Manfred Otto  1:06.03  36    2
Christiane Brand  1:06:05    4  1
Ralf Stiebing  1:09:49  60    12
Willi Neuroth  1:11:34  78    11
Barbara Haas  1.13:57    18  6
Conny Spiecker  1:16:56    29  4

Barbara Haas