Zur Bildergalerie

Am 24.06.2012 fand der zweite Liga-Wettkampf der Frauen in Kaiserslautern statt. Für die Regionalliga starteten Claudia Alfes, Katharina Ebrecht, Ulrike Simons und Susanne Reimer. Außerdem hatten sich Steffi Bönning, Daniel Spahn und Pit Fornoff noch für die offene Klasse angemeldet.

Der Wettkampf wurde in diesem Jahr zum ersten Mal in Kaiserslautern ausgetragen und war logistisch etwas aufwendiger, da die beiden Wechselzonen ca. 25 Autominuten auseinanderlagen. Die Räder sollten am Sonntag bereits bis spätestens 07:30 Uhr in der Wechselzone 1 eingecheckt sein und außerdem musste der Laufbeutel abgegeben werden. Daher entschied sich ein Teil der Truppe, bereits am Samstag einzuchecken (damit man am Sonntag nicht gar so früh aufstehen musste). Es war auch ganz gut, sich die Örtlichkeiten beim Schwimmstart, am schönen Gelterswoog, schon einmal anzusehen. Uli und Claudia sind mit dem Auto sogar schon mal die Radstecke abgefahren.

Am nächsten Morgen ging es für Uli, Claudia, Steffi, Pit und Susanne in zwei Autos gegen 06.30 Uhr los Richtung Kaiserslautern. Nach einiger Suchererei sind wir gerade noch rechtzeitig angekommen, um in den 08.00 Uhr Shuttlebus zu steigen, der uns vom Hauptbahnhof (in der Nähe des Stadions) zum See brachte. Dort erwarteten uns schon gut gelaunt und munter unser Trainer Robert, unser treues Presseteam Tatjana und Michael sowie Daniel und Katharina. Die letzten Handgriffe am Rad wurden erledigt und der zweite Beutel mit den „After-Race-Utensilien“ aufgegeben.

Um 09:20 Uhr hieß es für die Liga-Mädels und die offene Klasse ab in die Startbox, bevor um 09:30 Uhr der Startschuss erfolgte. Es wurde ein Zweischleifen-Kurs mit Landgang geschwommen. Die erwartete Schlägerei im Wasser blieb weitgehend aus. Nachdem unsere Superschwimmer Katharina und Daniel wie gewohnt als erste unserer Truppe das Wasser verließen, folgten Steffi, Susanne, Claudia, Uli und schließlich auch Pit durch die lange Wechselzone hinauf aufs Rad.

Alles schnell im blauen Beutel verstaut und los gings auf die abwechslungsreiche, profilierte Radstrecke durch den schönen Pfälzerwald. Zunächst konnte man sich auf einem ca. 8km langen, geraden Stück etwas einrollen, bevor es hügeliger wurde. Die Abfahrten waren sogar für einen Angsthasen wie mich gut zu fahren. Glücklicherweise spielte auch Petrus mit und es blieb während des gesamten Wettkampfs trocken. Bevor es auf die Laufstrecke ging, musst man noch den Betzenberg hinauf, Richtung Stadion fahren. Leider konnte man nicht genau ersehen, wo man vom Rad absteigen musste. Und so bin ich gerade noch in letzter Sekunde, vor dem Umfallen, aus meinen Radschuhen geschlüpft. Worauf ich einem freundlichen Helfer mein Rad in die Hand drücken durfte und schon Ausschau nach dem Laufbeutel hielt. Diesen in der Hand, schnell ins Wechselzelt und rein in die Laufschuhe.

Dann ging es erst einmal wieder runter vom Betzenberg in den Zick-Zack-Laufkurs durch die Innenstadt von Kaiserslautern. Hier haben mir die Kilometerangaben etwas gefehlt, oder ich habe sie „im Tunnel“ weitgehend übersehen. Die Getränkeversorgung war hingegen gut, die Stimmung in der Innenstadt eher mittelprächtig. Aber unser treues Betreuerteam stand parat und hat kräftig angefeuert (Vielen Dank dafür!). Am Ende ging es noch einmal ordentlich bergauf auf den Betzenberg und nach den 70 Treppenstufen, die nach dem Laufen ganz schön weh taten, war das Ende immer noch nicht in Sicht! Es ging noch ein paar Mal um die Ecke und dann hörte ich schon Robert rufen, jetzt noch einmal die Beine in die Hand nehmen und durchs Ziel sprinten.

Die Zielverpflegung war dann prima, jede Menge Getränke, süße und salzige Leckereien. Sogar Pools zum Füße abkühlen (was bei dem Wetter nicht nötig war) und Massagen wurden angeboten. Alles in allem ein gelungener Veranstaltungsauftakt in Kaiserslautern. Und mit unserem dritten Platz in der Regionalligawertung (hinter Oberursel und Wetterau) sind wir Mädels auch zufrieden.

Vielen, vielen Dank noch Mal an das tolle Supportteam, Robert, Tatjana und Michael! Es ist spitze, welchen Einsatz ihr immer wieder bringt!

Einzelergebnisse:

  Swim Bike Run Ziel Pl.Ak
Regionalliga:          
Claudia Alfes 00:24:35 01:12:28 00:47:28 02:28:52 3
Susanne Reimer 00:23:17 01:14:40 00:49:02 02:31:36 1
Ulrike Simons 00:28:43 01:14:32 00:48:58 02:37:38 3
Katharina Ebrecht 00:20:33 01:17:27 01:00:03 02:43:17 9
Offene Klasse:
Daniel Spahn 00:20:19 01:11:35 00:50:19 02:27:29 7
Steffi Bönning 00:22:00 01:19:16 00:54:44 02:40:17 8
Pit Fornoff 00:31:43 01:14:48 00:48:31 02:41:02 2

Susanne Reimer