Bereits am 16. Juni 2012 fand der 28. Moret-Triathlon mit starker Rößdörfer Beteiligung statt.
In die Traditionsveranstaltung des Vfl-Münster waren wieder die Hessische Meisterschaften über die Mitteldistanz eingebunden. Gestartet wurde der Wettkampf im Hardt-See bei Babenhausen in 2 Startgruppen. In der ersten Startgruppe waren alle Frauen und die Männer, die nicht für die Hessischen Meisterschaften gemeldet hatten.

 morethePünktlich zum Start über 2 km Schwimmen zogen dunkle Gewitterwolken auf und ließen nichts Gutes erwarten. In der ersten Startgruppe waren Uli Drechsel, Hans Maar, Lars Marschner und Christiane Brand. 20 Minuten später sprangen Erol Koltuk und Hans Eberhard Teska, die bei den Hessischen Meisterschaften gemeldet hatten, ins 19° C warme (kalte?) Wasser. Es dauerte ziemlich lange bis sich das Feld auseinander zog und man seinen Rhythmus fand. Dennoch haben alle das Schwimmen auf ihrem persönlichen Niveau erfolgreich geschafft.

Nachdem letztes Jahr die Radstrecke geändert werden musste, wurde jetzt wieder die Originalstrecke über 2 Runden gefahren. Die 80 km und 1000 Höhenmeter führten uns über Schaafheim bis nach Bayern (Mömlingen) und Dorndiel.

Zum Glück blieb es trocken und beim anschließenden Laufen kam sogar die Sonne raus. Wie nicht anders zu erwarten, ging Uli, gefolgt von Hans und Christiane, als erster auf die Laufstrecke.
Jetzt griff auf Barbara Haas ins Wettkampfgeschehen ein. Als Läuferin ihrer Staffel wartete sie geduldig auf ihren Radkollegen und nahm motiviert den Halbmarathon in Angriff. Hans Eberhard und Erol nahmen aus der 2. Startgruppe die Verfolgung der vor ihnen liegenden Trias auf. Durch Magenprobleme verlor Uli leider seinen Vorsprung, konnte den Wettkampf aber mit zähem Willen beenden. Christiane rollte das Feld mal wieder mit einer starken Laufzeit von hinten auf.
Kurz vor dem Ziel trafen sich Lars (bei seinem Debüt auf der Mitteldistanz) und Barbara, so dass die zusammengeführte Familie gemeinsam die Ziellinie überqueren konnte.

Die zahlreichen Fans auf der Strecke haben uns wieder gezeigt, wie schön es ist, einen Wettkampf vor der Tür zu bestreiten. Dadurch kamen wir in den Genuss, durch Anfeuerungen der Anhänger die Anstrengungen und aufkommenden Schmerzen zu verdrängen.

Auf jeden Fall haben wir alle erschöpft, aber glücklich das Ziel erreicht und noch dazu zwei 3. Plätze bei den Hessischen Meisterschaften nach Roßdorf geholt.

Und was wir alle nicht glauben konnten: Kein einziger Tropfen Regen !!

 

    Gesamt Schwimmen Rad Laufen
Christiane Brand HM 3. W45 5:14:15 39:13 2:51:48 1:43:15
Hans Eberhard Teska HM 3. M55 5:14:22 47:03 2:43:54 1:43:25
Uli Drechsel 16. M50 5:20:02 33:08 2:45:12 2:01:43
Erol Koltuk HM 24. M40 5:28:20 31:09 2:57:02 2:00:10
Hans Maar 21. M50 5:28:20 36:16 2:53:38 1:58:27
Lars Marschner 28. M50 5:59:04 38:53 2:54:57 2:25:15
Barbara Haas Staffel       1:57:05

 

 

 

 

 

 

 

Christiane Brand